PROFIL

Nicht alles, aber alles mögliche...

Ich arbeite mit meinem Büro an allem Möglichen. Manchmal sind es ganze Häuser, dann wieder einzelne Räume, die entworfen, konstruiert und im besten Fall auch gebaut werden. Architektur entwickelt sich für mich aus dem, was das Vorhandene bietet. Ideen und Ansätze finden sich in den Eigenarten von Aufgabe, Bauherr und unmittelbarer Situation vor Ort. Mir gefällt es, wenn diese den Entwurf bestimmen und zu einer eigenständigen Architektur führen, die gerne angenommen wird. Es geht um das, was möglich ist. Und das ist immer verschieden: das Haus in Scheune, das Museum in der Tennishalle oder die Garage aus Holz meiner Eltern. Immer ist etwas da, aus dem man was machen kann.

Ralf Brandhofer Architekt Profil

RALF BRANDHOFER

Freier Architekt | AKBW | 74933

geboren 1972 in Freudenstadt, aufgewachsen in Wart  nach Abitur und Zivildienst Lehre zum Bauzeichner im Büro Schmelzle in Hallwangen  im Anschluss Studium der Architektur an der Universität Karlsruhe, Diplom 2003 bei Prof. Alban Janson  mehrjährige Mitarbeit im Büro Marcus Rommel in Stuttgart mit verschiedenen Wettbewerbserfolgen  seit 2007 eigenes Büro, bis September 2016 in Freiburg, seit Oktober 2016 in Berlin  von 2008 bis 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Fachgebiet Entwerfen Konstruieren, Prof. Ludwig Wappner

Ralf Brandhofer Architekt Portrait
Ralf Brandhofer Architekt Profil

PROJEKTE

Pension Kübler, Umbau, Martinsmoos, seit 2019, LPH 1-9

EINSAGARAGE, Ausbau, Weißensee, seit 2018, LPH 1-9

Eierhäuschen, Neugestaltung, Gut Alt-Marienfelde, seit 2019, LPH 1-9

Wohnhaus in Kälberbronn, Neubau, seit 2018, LPH 1-7, Begleitung der Ausführung

KOE29, Umbau einer Wohnung im Grunewald, 2017-18, LPH 1-8

Haus in Scheune 2, Sitzenkirch, seit 2017, LPH 1-7, Begleitung der Ausführung

Weingut Holger Koch, Bickensohl, Neubau Weinlager, 2015-18, LPH 1-8

Haus in Scheune, Gupf, 2013-2016, LPH 1-9

5KIRCHEN5KONZEPTE, Forschungsprojekt am KIT, 2013-2014

Haus in Scheune, Gupf, 2013-2016, LPH 1-8

Oldtimermuseum Volante, Kirchzarten, 2012-2015, LPH 1-5, Begleitung der Ausführung

d`Garasch, Wart, 2012-2013, LPH 1-8

Neubau Wohnhaus Börsig, Oberwolfach, seit 2010, LPH 1-8

Umbau und Sanierung Sportheim SpVgg Wart-Ebershardt, 2005-2016, LPH 1-8

Tobias Brandhofer Augenoptik, Köln, 2007, LPH 1-8

 

 

Mitgearbeitet haben:

Alexandra Riemann, Andres Epperlein, Beate Schneider, Camille Teresita Daur, Cira López Miró, Cyrill Kreißl, Franziska Dorner, Franziskus Rau, Katharina Braune, Maria Dallmann, Matthias Hirche, Max Jüngling, Mia Sarau, Michl Engelhardt, Simone Piribauer, Sina Löffler, Stefan Reik, Tanja Wetter, Ute Schweinle, Victoria Brandt, Yvonne Beying

 

 

AuszeichnungeN:

2019, Beispielhaftes Bauen, Landkreis Lörrach, 2012-2019 (Architektenkammer Baden-Württemberg), für Haus in Scheune

2018, Holzbaupreis Baden-Württemberg, Anerkennung in der Kategorie Gewerbe- und Ingenieurbau, für Weinlager

2018, Landeswettbewerb Effizienzpreis Bauen und Modernisieren Baden-Württemberg, Auszeichnung in der Kategorie Neubau Ein-/Zweifamilienhaus mit der Preisstufe Silber, für Wohnhaus Börsig

2016, Beispielhaftes Bauen, Landkreise Calw und Freudenstadt, 2010-2016 (Architektenkammer Baden-Württemberg), für d`Garasch

 

 

Ausstellungen:

2017, „Uralter Baustoff – zeitlos modern“, Holzbau in Baden-Württemberg, mit d`Garasch

 

 

Veröffentlichungen:

2019, Dokumentationsbroschüre Beispielhaftes Bauen, Landkreis Lörrach, 2012-2019 (Architektenkammer Baden-Württemberg), > Haus in Scheune

2019, Cube-Magazin, Ausgabe 02/2019 Oberrhein, S.30-31, > Weinlager

2018, Dokumentationsbroschüre Holzbaupreis Baden-Württemberg 2018, S. 25, > Weinlager

2017, auto ILLUSTRIERTE, Schweiz, 01-2017, S.92, > Volante

2016, Deutsches Architektenblatt, Ausgabe BW, 10-2016, S.19, > d`Garasch

Dokumentationsbroschüre Beispielhaftes Bauen, Landkreise Calw und Freudenstadt, 2010-2016 (Architektenkammer Baden-Württemberg), > d`Garasch

△  NACH OBEN

Ralf Brandhofer Architekt Profil
Ralf Brandhofer Architekt Portrait